Der Goldene Pinsel

... ist ein von der Illustratorin und Autorin Nina Dulleck ins Leben gerufene und mit einem
Preisgeld dotierte Würdigung im Bereich der Kinderbuchillustration.
Im Regelfall wird er alle zwei Jahre vergeben.
Die Preisträger haben das 60ste Lebensjahr vollendet und aus ninarischer Sicht maßgebliche,
illustratorische Beiträge für das deutschsprachige Kinderbuch geleistet.

 

Bilder © Nina Dulleck / Robert Scheffner

Der Goldene Pinsel ...

... möchte die Aufmerksamkeit auf die zweite Hälfte des Urheberduos eines Kinderbuches
lenken: Den Illustrator, ohne dessen Werk unsere Kinderheit nicht die gewesen wäre, die sie
war und ohne die unser Kinderbuchmarkt nicht der wäre, der er heute ist und in Zukunft sein wird.

Der Goldene Pinsel 2022

Der Goldene Pinsel 2020

Bei der ersten Preisträgerin des Goldenen Pinsels handelt es sich um Felicitas Kuhn.

Felicitas Kuhn hat den Buchmarkt in den 70er, 80er und 90ern mit ihren kindnahen, anmutigen und technisch hochwertigen Illustrationen vor allem zu den Märchen geprägt. Wenige kennen ihren Namen, doch im deutschsprachigen Raum sind wohl bis heute alle mit ihren Bildern in Berührung gekommen.

In Anwesenheit einer Vertreterin des Thienemann Verlags, fand die feierliche Verleihung am 26. Februar 2020 im Künstlerheim Baden bei Wien statt. Die Laudatio hielt Frau Zamolska von der Buchwissenschaft der Universität Düsseldorf.

Bilder © Danny Beuerbach

Bilder © Felicitas Kuhn

Hoffnung ist kein Märchen,
doch gute Märchen können Hoffnung wecken...
C.S. Lewis